Geschichten
zurück
 

Shelties zu Gast in Bersenbrück


August 2004

Die zwei kleinen Herzensbrecher Sheltie Maja und Jacky Trixie nutzen
in Begleitung von Frauchen Andrea und Herrchen Matthias ihren Ostsee-
urlaub zu einem Besuch bei uns in Bersenbrück.

         

Wir freuen uns über diese Gelegenheit unseren Freunden aus Häfnerhaslach
(Baden Württemberg) das niedersächsische Städtchen Bersenbrück zeigen
zu dürfen.

         

Jacky Trixie ist begeistert vom Spaziergang entlang des Flusses "Hase"
und stürzt sich furchtlos ins erfrischende Nass.......während die Shelties
verständnislos diese "Wasserratte" beobachten.

        

Versammlung bei der Mauer neben dem Stadttor "Klosterpforte"

              

Der Bach am Wahrzeichen der Stadt Bersenbrück hat magische
Anziehungskraft auf unsere Lieblinge. Eine Stunde lang spielen
Nicki und Lady dort mit den temperamentvollen Gästen.

       

Das Touristikprogramm lautet : Austoben bis der Arzt kommt .........

          

Stärkung nach der langen Sightseeing Tour: Hier sind wir auf dem Weg
in die Pizzeria Verona.

       

    

Pfingsten 2004

Als frischgebackene Nordsee-Cup-Siegerin des Agility-Turniers der
Weser-Ems-Hoppers traf die aufgeweckte Sheltiehündin FEE in Bersen-
brück beim Wahrzeichen unserer Stadt "Klosterpforte" ein. Sie stammt
aus der Schweiz und trägt den klangvollen Namen "Effee Noire de la
Ville des Ambassadeurs".
Mit 10 Wochen hat sie bei Mireille in Luxen-
burg ein sportliches zuhause gefunden. Mireille und Jos hatten dazu noch
Petz, Jack und Lee als Reisebegleitung im Camper, sodass wir mit sechs
Hunden den Pfingstspaziergang antreten konnten.



Die Route startete bei der St.-Vincenzius Kirche und führte durch den Stadt-
wald "Hemke". Beim Rundkurs entlang des Flüsschens "Hase" durften die
Hunde aus Luxenburg gemeinsam mit den Sheltiemädels frei laufen und
ausgiebig die Natur erleben.

Wir waren sehr stolz, unseren weit angereisten Gästen ein Stück von Bersen-
brück zeigen zu dürfen und haben uns über das persönliche Kennenlernen
sehr gefreut.



   


9. Mai 2004  Muttertag = Familientag
Die kleine Lady war völlig aus dem Häuschen als wir zum Familientreffen
ihre Mama Anij, ihre Oma Lina und natürlich ihre Züchterin Simone aus
NRW bei uns in Bersenbrück begrüßen durften."schlabber, schlabber "
vor lauter Wiedersehensfreude sauste Lady abwechselnd zu Simone und
Anij um beide begeistert abzuschlecken.


Nicki, Lady, Anij

Ein ausgiebiger Spaziergang durch den Stadtwald "Die Freude " , ein
Foto-Shooting im Garten und Entspannung bei Kaffee, Kuchen und Eis
machten den Muttertagssonntag zu einem wunderschönen Sheltie -
Familientag !


Drei Glenmeadow-Generationen


7. Nov. bis 9. Nov. 2003 
Zum ersten Mal empfängt Nicki Sheltie-Besuch in ihrem Revier.
                        
Nichte Danja packt die Reisetasche und macht in Begleitung von
Frauchen Sabrina einen Wochenendtrip zu uns nach Bersenbrück.


Begrüßungszeremonie


Unsere bezaubernden Gäste: Sabrina und Danja aus Bad Arolsen


Gleich mal ein wenig angeben und Nicki's Pokalschrank präsentieren.


Gemeinsames Abendessen


Am nächsten Tag durften sich die Shelties im Bersenbrücker Stadtwald
"Freude" vergnügen, da gibt es sooooooo viele spannende Gerüche und
Duftmarken ..............


Nicki "Bring das Stöckchen"


Die Natur bietet zahlreiche "Agility-Geräte". Grazil balancieren unsere Girls
über den Baumstamm.


Nicki gibt eine "Flyball - Show" im Garten meiner Eltern zum Besten.


Danja als elegante Slalom - Queen.


Der Sprung durch den Reifen: Fertig und hopp !


Zum Abschluß teilt Nicki sogar ihren Logenplatz mit ihrer Nichte.
Nicki: "Schau mal Danja, soweit Dein Auge reicht, ist alles MEIN REVIER"

Wir haben uns alle wunderbar verstanden und ein tolles Wochenende mit
super viel Fun miteinander verbracht.