Geschichten
zurück
 
 

Sheltie - Wanderfreunde

Es handelt sich um eine private Gemeinschaft von Sheltiebesitzern . Mit viel Eigen-
initiative werden gemeinsame Aktivitäten für die Zwei- und Vierbeiner durchgeführt.

10. Oktober 2004 Herbstwanderung

Nostalgie pur: Dort wo sich vor 5 Jahren die Sheltiewanderfreunde zum ersten
gemeinsamen Spaziergang auf den Weg machten, trafen wir uns bei wunder-
baren Oktoberwetter in Düsseldorf.



Das Waldgebiet im Ortsteil Rath glänzte in bunten herbstlichen Farben und
die Shelties genossen es durch das herabgefallene Laub zu sausen.



Stammgäste bei den Sheltiewanderungen: Hannah und Hitch "from Old Oak"
mit Frauchen Frederike
 
 

   na, na, Nicki........

 

   Lady erkundet die Wanderstrecke


2. Mai 2004  Wanderung im Wonnemonat Mai



Ein herrliches Panorama begleitete uns entlang der Wanderstrecke im "Bergischen
Land" rund um das Dörfchen Lieberhausen.



Unserer Wanderfreundin Ursel Spichal glückte dieser gelungene Schnappschuss
von " Lady "

Mein kleiner Kobold auf vier Sheltiepfötchen tankt gerade das gesunde Aroma
des Nadelwaldes. Die anschließende Rast im Landgasthof zeichnete sich
durch ein liebevolles Ambiente aus. Kärtchen mit Sheltie-Zeichnungen
schmückten die Tische, Wassernäpfe für die durstigen Vierbeiner standen
bereit, gute Küche für die Zweibeiner und hundefreundliches Personal; also
rundum eine perfekte Wahl vom Orga-Team um Anna und Detlev Schmidt !


15. Februar 2004 Winterwanderung in Ratingen


" Hallo Schwesterherz "
Eliza sweet Lady begrüßt ihre Schwester Elaine.
Nicki passt derweil auf die Kleinen auf.


" Everybody's Darling "
Als kleinstes Mitglied der Sheltie-Wanderung eroberte Lady die Herzen
im Sturm.


Die Wanderstrecke bot für ein neugieriges Sheltie-Welpen so allerhand
Attraktionen. Hier wäre Lady am liebsten durch den Zaun gekrabbelt.
Begleitet wird sie auf diesem Bild von den Glenmeadow-Mädels Anij,
Lina und Mara. Nicki dagegen hält nichts von langen Pausen; für sie
gilt Wandern = Bewegen !

Bei idealen Winterwetter hatten sich so viele Wanderfreunde mit ihren
Shelties eingefunden, dass vorerst keine neuen Teilnehmer aufgenommen
werden können. Insbesondere für das anschließende gemeinsame Bei-
sammensein im Restaurant ist die Kapazität mit 50 Hunden absolut
ausgeschöpft. Fazit: Ratingen war eine Reise wert; unser herzlicher
Dank gilt den Organisatoren, macht weiter so !!!!!!  


22. November 2003 Weihnachtsfeier in Haan



Die "Heidberger Mühle" bot ein stilvolles Ambiente um das Sheltie-Wanderjahr har-
monisch ausklingen zu lassen. Mit einem liebevoll und ideenreich gestalteten Pro-
gramm wurde die Weihnachtsfeier zu einem echten Highlight. Nach einem Wald-
spaziergang warteten im Gasthaus schon Weihnachtsteller mit Hundekuchen auf
die hungrigen Shelties. Danach wurde fleißig gewichtelt und für die Kinder hatte der
Weihnachtsmann zahlreiche Überraschungen mitgebracht. Jeder hatte ein schönes
Foto seines Shelties eingereicht und die besten 12 Bilder wurden für einen Sheltie-
Kalender 2004 ausgewählt.......juhuuuu auch Nicki wird darin vertreten sein.


Die Shelties hatten es natürlich verdient zum Jahresabschluss
nochmal so richtig verwöhnt zu werden. Hier schleckert "Scotty"
einen leckeren Weihnachts-Hundekeks.
   

12. Oktober 2003 Herbstwanderung in Bottrop


Unser Treffpunkt: eine idyllische Oase im Herzen des Ruhrgebietes


Nicki genießt zunächst verträumt den goldenen Oktobertag.


Grosses "Hallo" als Nicki ihr Nichtchen Danja entdeckt. Unsere Freunde
aus Bad Arolsen nehmen zum ersten Mal an einer Sheltiewanderung teil.


Die Shelties werden abgeleint um sich nach Herzenslust auszutoben.


Fam. Rauhe war über die Sheltiemädel-HP auf die Wanderung aufmerksam
geworden und gönnte ihren Großen (2 Collies) und Kleinen (2 Shelties) die-
ses besondere Sonntagsvergnügen.

          
9. August 2003 Sommerfest in Duisburg

Die Veranstaltung geht als "heißestes" Sheltiefest in die Geschichte ein. Bei 35 Grad
hatten sich die "schlausten" Shelties rasch ein Plätzchen im Schatten gesucht oder
sich eine Abkühlung in den zwei aufgestellten Hunde-Planschbecken gegönnt.

     
   
                 Stets umlagert waren die Planschbecken. Das kühle Nass tut sooooooo gut !

                    
                    
                     Nicki verträgt sich prima mit dem 12 Wochen jungen Welpen Scotty v. d.
                     Nieste (Züchterin: Frau Rinke).

                                   
 

25. Mai 2003 in Ratingen

Fast 50 Hunde hatten sich mit Frauchen und/oder Herrchen beim Treffpunkt Reiterhof im
Ortsteil Hösel eingefunden. Die Organisatoren mussten schweren Herzens im Vorfeld wei-
teren Interessenten absagen, da die Logistik (Wanderstrecke, Restaurant) eine noch höhere
Teilnehmerzahl nicht zulässt. U.a. nutzte auch Steffi Kuttler die Gelegenheit ihrem Sheltie
noch etwas Entspannung zu gönnen, ehe das Team dann in Dortmund bei der Obedience-
WM hoffentlich erfolgreich an den Start geht.

            
                 Nach der Begrüßungszeremonie soll es nun aber auch losgehen, wuff, wuff, wuff.....

                          
                         Nicki's bester Wanderfreund: "Dark Asterix from the Olympic Mountains"
                         genannt L o u i s

                        
                         Nicki und Louis beim  D o g d a n c i n g
                          
            
             Bilder sagen mehr als 1000 Worte und dieses Foto macht deutlich, warum sich die Sheltie -
             treffen immer größerer Beliebtheit erfreuen.
          


 9. Februar 2003   Winterwanderung in Essen


Nicki (im Bild rechts) "bemuttert" den jüngsten Wanderer, ein 12-Wochen-junges Welpen der Fam. Feldhoff


Bei angenehmen Winterwetter führte uns die Ruhrhöhenwanderung durch ein wunderschönes
Waldgebiet mit Blick auf den Baldeney-See; eine wirkliche Oase im Ruhrgebiet. Nicki war
sichtlich beeindruckt von der Sheltie-Meute und blieb während des Spazierganges mit
ständigen Blickkontakt in Herrchens unmittelbarer Nähe. Erst beim Ausklang im Restaurant
blühte die Sheltiedame wieder auf. Schmuseeinheiten mit dem Rüden "Rusty" und vor allem
das Spielen mit dem zierlichen aber enorm temperamentvollen Rüden "Louis" hat sie mit
vollen Zügen genossen. Bemerkenswert war das Verhalten aller Hunde im Restaurant:
Kein lautes Bellen, kein Stören der Gäste oder des Personals; also echt "sheltie-like" !